I like traveling with Bordrestaurant Deutsche Bahn

Wenn ich allein mit der Bahn reise, setze ich mich eigentlich immer sofort ins Bordrestaurant. Die Gebühren für eine Sitzplatzreservierung, womöglich neben einer mir unangenehmen Person, investiere ich lieber in ein Heissgetränk oder ein Glas Wein. Außerdem mag ich die Atmosphäre. Auch, weil die selbstverständlich auch hier allgegenwärtigen Unzulänglichkeiten der DB die Fahrt ein bisschen […]

Früher Vogel mit Pokal

Seit die Temperaturen so sind, dass ich über Nacht das Fenster offen lassen kann, wecken mich die Vögel mit ihrem Gesang vor dem Wecker. Ich bleibe dann mit geschlossenen Augen liegen, verzaubert und glücklich, bis um sechs Uhr dann wirklich die Harfe auf dem Telefon losgeht. Heute früh kam  kam  im ganz Zwitschern und Tirilieren […]

11. Und ein Bilderrahmen.

Ich habe die erste Version dieses Beitrags kürzlich unbemerkt mit den dappischen Fingern rausgehauen, als ich eigentlich nur kurz durch den Feed meiner abonnierten Blogs schauen wollte. 11 also. Monate, die in diesem Jahr noch übrig sind, nachdem der erste für mich dank des neuen Jobs rasend schnell herumging. Dazu noch eine kurze Reise, zwei […]

Und warum nicht die T-Shirts?

Ich finde es ja grundsätzlich sehr gut, wenn man sich zu einer Haltung öffentlich bekennt. Wenn man das mit T-Shirt-Sprüchen macht, wegen mir auch das, es kommt halt auf den Spruch an. Ist zwar meistens peinlich und ich kann es beurteilen, denn ich war in frühen Jahren Besitzerin eines gelb-blauen „Lebbe geht weider“-Shirts, um mein […]

Es liegt am Rad. Und am Frühling.

Ich bin im Moment wirklich begeistert von der Jahreszeit. Eine tolle Mischung aus Sonne, Kühle, Regen, Blüten, hellem Grün und immer noch so einigen karg-gakeligen Bäumen, die ihr kahles oder mit alten, vertrockneten Blättern bestücktes Geäst in Kontrast zum hellblauen Himmel setzen weil sie keine Lust auf das ganze Frühlingstirili haben oder ihnen einfach noch […]

Geschlechterkampf vs. Geschlechterklischees

Ich war in den letzten Tagen zwei Mal im Städel und habe mir dort die Ausstellung „Geschlechterkampf“ angesehen. Zwei Mal, weil die vielen Bilder an einem Tag kaum zu schaffen sind. Und eigentlich sollte der Post gestern passend zum Weltfrauentag kommen, aber da hab ich mir schon wieder die nächste Ausstellung angesehen, Richard Gerstl in […]